Datenintegration mit Semantik-Web-Technologien

Bachelorarbeit

Autor: Artur Leinweber

Kooperationspartner: Unister GmbH

Betreuer: Birger Lantow

Eingereicht: 22.04.2013

    • Datenintegration ist nach wie vor ein bedeutendes Thema bei der Gestaltung von Informationssystemen. In dieser Arbeit wird die Datenintegration mit Sematik-Web-Technologien beleuchtet. Es werden die Semantik-Web-Technologien vorgestellt und die Grundlagen vermittelt. Dazu zählen Metadaten und Ontologien in Kombination mit dem Datenmodell RDF, der Sprache zur Modellierung von Standards OWL und der Anfragesprache SPARQL. Grundlegende Probleme bei der Datenintegration (Verteilung, Autonomie und Heterogenität) werden aufgezeigt und kurz Methoden zur Lösung dieser Schwierigkeiten vorgestellt (Datenbereinigung, Duplikaterkennung und Datenfusion). Die Integrationsmethoden mit Semantik-Web-Technologien bilden den Hauptteil. Dazu zählt die materielle und virtuelle Integration. Ein Vergleich der beiden Integrationsmethoden wird dargestellt und mit welchen Methoden relationale Datenbanken in eine semantische Struktur überführt werden können (Direct Mapping und R2RML). Anhand von Beispielen werden die beiden Integrationsmethoden erklärt. Aufbauend wird eine virtuelle Integration anhand eines konstruierten Beispiels vorgestellt. Schließlich erfolgt eine Bewertung der Semantik-Web-Technologien in Bezug auf die Datenintegration. Semantische Technologien bei der Integration bilden eine Alternative zu Data-Warehouse-Lösungen und haben Vorteile bei Suchanfragen und der Flexibilität des Systems.

Schlagwörter: Datenintegration, Semantik-Web-Technologien, Metadaten, Ontologien, RDF, RDF-Schema, OWL, SPARQL, Datenintegrationsprobleme, Integrationsmethoden, Materielle Integration, Virtuelle Integration, Direct Mapping, R2RML, D2RQ



Entwicklung eines JCA/JCE konformen Cryptographic Service Provider für die transparente Nutzung des OASIS DSS Signaturdienstes unter Java

Bachelorarbeit

Autor: Samuel Ackermann

Kooperationspartner: Fraunhofer FOKUS, Berlin

Betreuer: Birger Lantow

Eingereicht: 11.04.2013

    • Die Gesellschaft für Anwendungen der Gesundheitskarte mbH (gematik) spezifiziert einen Konnektor, der Bestandteil der Telematikinfrastruktur des deutschen Gesundheitswesen ist. Der Konnektor ermöglicht Clientanwendungen den Zugriff auf verschiedene Dienste innerhalb der Telematikinfrastruktur. In der Spezifikation des Konnektors ist eine Web Service Schnittstelle auf Grundlage des OASIS DSS Signaturdienstes zum Erstellen von Signaturen enthalten. In dieser Bachelorarbeit wurde ein Cryptographic Service Provider (CSP) entwickelt, um den Signaturdienst zum Erstellen von RSA-Signaturen aus einer beliebigen Java Anwendung heraus nutzen zu können. Der CSP ist konform zu der Java-Kryptographie Schnittstelle JCA entwickelt worden, die es ermöglicht, verschiedene CSPs mit verschiedenen kryptografischen Funktionen flexibel in eine Java-Anwendung zu integrieren und gegeneinander auszutauschen.

Schlagwörter: CSP, EFA, eGK, EPA, gematik, JCA, JCE, HBA, HTTPS, Konnektor, OASIS DSS, RSA, Signaturen, SAML, Telematikinfrastruktur, Web Service



Entwicklung einer Reifegradmodell-Struktur

Bachelorarbeit

Autor: Daniel Christen

Kooperationspartner: alfabet AG

Betreuer: Matthias Wißotzki

Eingereicht: 08.02.2013

    • Sperrvermerk

Schlagwörter: Enterprise Architecture Management, Reifegradmodelle, Enterprise Architecture, IT-Management, Capability Map



Theorie und Praxis der Strategieentwicklung und -konkretisierung am Beispiel des Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Rostock e.V

Masterarbeit

Autor: Mathias Rimane

Kooperationspartner: DRK

Betreuer: Kurt Sandkuhl

Eingereicht: 21.12.2012

    • Das Thema der strategischen Ausrichtung ist in einer dynamischen Organisationsumwelt für die langfristige Erfolgssicherung entscheidend. Dieses trifft neben erwerbswirtschaftliche Unternehmen auch auf Non-Profit-Organisationen zu. In der Fachliteratur sind mehrere unterschiedliche Ansätze zur Strategieentwicklung zu finden. Die Ansätze haben als Gemeinsamkeit, dass sie individuell auf die jeweilige Organisation angepasst werden müssen. Eine allgemeine Strategie für alle Organisationen gibt es nicht. Das Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Rostock e.V. ist eine Non-ProfitOrganisation und ist mit rund 40 Einrichtungen in der Hansestadt Rostock vielseitig aktiv. Aktuell steht die Organisation vor einer Vielzahl von Herausforderungen mit strategischem Charakter. Die vorliegende wissenschaftliche Forschungsarbeit zeigt wie die Strategieentwicklung und -konkretisierung im Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Rostock e.V. durch die in der Wirtschaftsinformatik verwendete Methode der Unternehmensmodellierung „Enterprise Knowledge Development“ erfolgreich angewendet werden kann. Dabei kommen eine Literaturrecherche und die Erarbeitung einer Fallstudie zum Einsatz.

Schlagwörter Deutsches Rotes Kreuz, Non-Profit-Organisation, Enterprise Knowledge Development, Strategie, Strategisches Management, Strategieentwicklung, Strategiekonkretisierung, Wirtschaftsinformatik, Unternehmensmodellierung, Wohlfahrtspflege, Fallstudie.



Wissensservices für KMU: Realisierung und Erfassung der Auswirkungen am Beispiel BTL

Masterarbeit

Autor: Jörn Reck

Kooperationspartner: BTL

Betreuer: Ulrike Borchardt

Eingereicht: 05.10.2012

    • Wissensmanagement ist heutzutage ein wichtiger Faktor zum Fortbestehen von Unternehmen. Immer mehr wissensintensive Unternehmen entstehen und sind auf einen systematischen Umgang mit Informationen angewiesen. Insbesondere kleinund mittelständische Unternehmen (KMU) sind aufgrund begrenzter Ressourcen bei Wissensverlust gefährdet. Um das Wissensmanagement zu unterstützen existieren viele Wissensmanagementsysteme am Markt. Sie sollen die Kerndienste des Wissensmanagement abbilden und dem Unternehmen dabei helfen Wissen unabhängig von Mitarbeitern zu speichern. Eines dieser Systeme ist Microsoft SharePoint Foundation und Gegenstand dieser Arbeit. Anhand eines ausgesuchten KMU aus Mecklenburg-Vorpommern wird die Einführung dieser Software gezeigt und dessen Erfolg bewertet.

Schlagwörter WM, KMU, Nutzenbertachtung, Wissensservices



Unternehmensmodellierung in der industriellen Praxis - Aufwand und Qualität

Masterarbeit

Autor: Martin Koth

Kooperationspartner: Future TV

Betreuer: Kurt Sandkuhl

Eingereicht: 25.09.2012

    • Die Arbeit wurde in praktischer Form bei dem Unternehmen Future TV GmbH & Co. KG in Rostock angefertigt. Dabei ist eine Unternehmensmodellierung anhand der Enterprise-Knowledge-Development-Methode (EKD) durchgeführt worden. Es wurden dazu mehrere Modelle entwickelt, die sich an den Teilmodellen der EKD orientieren. Im Zuge der Modellierung wurde ein Modellierungstagebuch geführt, welches die wesentlichen Informationen über den Aufwand des Modellierungsprozesses enthält. Die daraus gewonnenen Informationen dienen zur Messung und Einschätzung des Aufwandes innerhalb des Unternehmens in Bezug auf den Modellierungsprozess. Im letzten Schritt folgt daraufhin die Bestimmung der Qualität der erzeugten Modelle. Zur konkreten Ermittlung der Modellqualität ist in diesem Falle das SEQUALFramework herangezogen worden. Hierbei wird die Modellqualität aufgrund von verschiedenen Qualitätstypen bestimmt..

Schlagwörter -.



Entwicklung einer betrieblichen mobilen Anwendung in Bezug auf Projektmanagement-Praktiken

Bachelorarbeit

Autor: Sebastian Stiffel

Kooperationspartner: HIS in One, Uni Rostock

Betreuer: Matthias Wißotzki

Eingereicht: 23.09.2012

    • Diese Arbeit untersucht die Anwendbarkeit von Stakeholder-Analyse und Informations-Bedarfs-Analyse in Bezug auf mobile Anwendungs-Entwicklung im geschäftlichen Umfeld. Die Bedeutung der beiden Methoden im Rahmen des Requirement Engineerings wird gezeigt und Gründe für ihre Anwendung und ihren Nutzung in IT-Projekten erläutert. Durch die Integration beider Analysemethoden lassen sich bessere Ergebnisse bei der Planung von App-Projekten erzielen. Nach einer Einführung in aktuelle Arbeiten und Bücher zu diesen Themen wird die praktische Eignung durch Anwendung der Techniken auf ein Test-Projekt untersucht. Die App im Rahmen des Projekts richtet sich an Studenten und stellt die Grundlage dar, für die mit einer elektronischen Umfrage der Informationsbedarf zu klären ist.

Schlagwörter Information Demand Analysis, Project Management, Stakeholder Management, App Development.



Optimierungs- und Qualitätssicherungsstrategien von Google AdWords am Beispiel von Kfz-Werkstätten

Bachelorarbeit

Autor: Christine Schröder

Kooperationspartner: Dr. Schnell & Dr. Hensel GmbH

Betreuer: Birger Lantow

Eingereicht: 27.08.2012

    • Diese Bachelorarbeit beschreibt Optimierungs- und Qualitätssicherungsstrategien von Google AdWords-Kampagnen am Beispiel der Werbekampagnen von 28 Kfz-Werkstät- ten und TÜV-Stationen, welche in Kooperation mit dem Unternehmen IT-Tecture unter- sucht worden sind. Vorbereitend werden die wichtigsten Grundlagen des Suchmaschi- nenmarketings mit Google AdWords erörtert. Neben einer kurzen Einführung in die Thematik der Optimierung, insbesondere in Bezug auf Google AdWords, werden die Kampagnen analysiert und eine Methode zur Leistungsbewertung vorgestellt. Anhand des Fallbeispiels werden konkrete Maßnahmen getestet und deren Auswirkung auf die Kampagnenleistung untersucht. Jede Maßnahme wird auf eine andere Testgruppe an- gewendet, um diese auch untereinander zu vergleichen. Am besten abgeschnitten ha- ben das Hinzufügen neuer Keywords und das Anpassen der Anzeigentexte. Ein Ver- gleich mit früheren Leistungswerten zeigt insgesamt eine positive Entwicklung. Aller- dings haben auch äußere Faktoren, wie das Verhalten der Konkurrenz, das Suchver- halten der Nutzer sowie regionale und saisonale Unterschiede, Einfluss auf den Erfolg oder Misserfolg der Kampagnen. Daher lassen sich die Auswirkungen der Optimie- rungsmaßnahmen nicht klar abgrenzen. Es werden einige Möglichkeiten aufgezeigt, die Durchführung der Optimierung effizienter zu gestalten. Dazu werden Automatisie- rungs-Tools eingesetzt, die das AdWords-Kundencenter bereitstellt. Im zweiten Teil wird, nach einer kurzen Erörterung der Bedeutung des Begriffs Qualität im Zusammenhang mit den Werbe-Kampagnen, für die Bereiche Kampagnen-Einstel- lung und -Leistung ein Qualitätssicherungsplan erstellt sowie dessen Umsetzung dar- gelegt. Die Einstellungs- und Leistungsparameter werden durch ein Skript automatisch geprüft und wenn etwas nicht in Ordnung ist, wird eine Meldung verschickt. Ziel ist es, eine für den Kunden effektive Werbung zu gewährleisten.

SchlagwörterKeyword advertising, Suchmaschinen-Marketing, Google AdWords, Online-Marketing, Onlinewerbung, Werbung, Optimierung, Optimierungsstrategien, Qualität, Qualitätssi- cherung.



Digital Asset Management für die Videospielindustrie

Bachelorarbeit

Autor: Maximilian Stabenow

Kooperationspartner: Northbit

Betreuer: Kurt Sandkuhl

Eingereicht: 02.08.2012

    • -.

Schlagwörter -.



Semantische Annotation von Dokumenten in verteilten Unternehmensdatenquellen zur Verbesserung ihrer Durchsuchbarkeit

Diplomarbeit

Autor: Tobias Wunderlich

Kooperationspartner: FHG IGD

Betreuer: Thomas Ruth, Andreas Müller, FhG

Eingereicht: 15.07.2012

    • -.

Schlagwörter -.



Kennzahlen und Bewertungsmöglichkeiten von Unternehmensarchitekturen als Grundlage für die Erstellung eines EAM Reifegradmodells im Kontext der Enterprise Knowledge Development Methode

Bachelorarbeit

Autor: Fabian Laqua

Kooperationspartner: alfabet AG

Betreuer: Matthias Wißotzki

Eingereicht: 28.06.2012

    • In der vorliegenden Bachelorarbeit ist das Ziel einen ersten Entwurf für ein Reifegradmodell zu entwickeln, welches auf Basis der Enterprise Knowledge Development Methode basiert. Dazu werden im ersten Teil dieser Arbeit Begrifflichkeiten wie die Unternehmensarchitekturen, Reifegradmodelle und Kennzahlen geklärt und erläutert. Im Anschluss an die Grundlagen sollen ausgesuchte Reifegradmodelle untersucht und verglichen werden, um zu klären, ob eine Notwendigkeit für ein neues Reifegradmodell besteht. Auf dieser Erkenntnis aufbauend, soll die Entwicklung eines neuen Modells für die Enterprise Knowledge Development Methode sowie Konzeption und Implementierung von Transfermitteln und Evaluation resultieren. Abschließend folgt eine kurze Diskussion über die gewonnenen Ergebnisse, die in dieser Arbeit gemacht wurden.

Schlagwörter Enterprise Knowledge Development, Kennzahlen, Reifegradmodell, Unternehmensarchitektur, Unternehmensmodellierung, EAM



Erstellung einer Umgebung zur Anonymisierung von personenbezogenen Daten in einem Testumfeld

Bachelorarbeit

Autor: Suren Gjulbekjan

Kooperationspartner: T-Systems Multimedia Solution GmbH

Betreuer: Matthias Wißotzki

Eingereicht: 11.04.2012

    • Diese Bachelorarbeit gibt einen Einblick in das Thema Erstellung einer Umgebung zur Anonymisierung von personenbezogenen Daten in einem Testumfeld. Speicherung, Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten ist ohne besondere Einwilligungen gesetzlich nicht erlaubt. Jedoch sind personengebundene Daten sowohl für wirtschaftliche Zwecke als auch bei diversen Testfällen unvermeidlich. Wie die Unternehmen ihre Ziele durchsetzen können ohne dabei gegen gesetzliche Vorschriften verstoßen zu müssen wird in dieser Arbeit beschrieben. Ziel dieser Bachelorarbeit soll es sein Einführung in das Thema Anonymisierung von personenbezogenen Daten zu schaffen, die wichtigsten Konzepte und Begriffe zu erläutern und diese dann weiterführend in einer Plattform einsetzen. Ergebnis dieser Bachelorarbeit soll eine theoretische Beschreibung sowie praktische Umsetzung von der Anonymisierungs-Plattform beschreiben. Das theoretische Grundlagenwissen, welches hier vermittelt wird, gibt dem Leser ohne tieferes Vorwissen einen Einstieg in diese Materie.. Abschließend werden die Ergebnisse der Arbeit zusammengefasst und auf mögliche zukünftige Arbeit wird verwiesen.

Schlagwörter personenbezogene Daten, Anonymisierung, Pseudonymisierung



Industrielle Praxis der ITIL-Einführung am Beispiel von Service Operation Prozessen der Produkt-IT bei der Nordex SE

Masterarbeit

Autor: Philipp Schmidtbauer

Kooperationspartner: Nordex

Betreuer: Kurt Sandkuhl

Eingereicht:02.03.2012

    • In Industrie und Verwaltung erlangt die Information Technology Infrastructure Library (ITIL) für das IT-Servicemanagement eine immer höhere Bedeutung. Service Operation als einer der fünf ITIL-Kernprozesse umfasst die Erbringung und Steuerung von IT-Services in vereinbarter Qualität. Eine ITIL-Einführung ist trotz Best Practice-Referenzmodell immer ein Einzelprojekt. Die Wiederverwendung von Wissen auf Basis von Erfahrungen ist ein Ansatz zur Unterstützung der Implementierung. Am Beispiel der Produkt-IT der Park Operations-Abteilung des Windenergieanlagenherstellers Nordex SE soll die industrielle Praxis in diesem Umfeld systematisch ermittelt werden. Durch die Analyse des State of the Art sowie die Anwendung der Fallstudientechnik als primäre Forschungsmethode soll aufgezeigt werden, wie ITServicemanagement in einem Konzern umgesetzt werden kann.

Schlagwörter ITIL V3, Service Operation, Fallstudie, Masterarbeit, Nordex SE, IT-Servicemanagement, Prozesse, Prozessmanagement.



Unternehmensmodellierung zur Verbesserung von Beschaffungsprozessen am Beispiel Baustellenmanagement bei der SEAR GmbH

Diploma Thesis

Autor: Sebastian Groth

Kooperationspartner: SEAR GmbH

Betreuer: Matthias Wißotzki

Eingereicht: 13.01.2012

    • Sperrvermerk.

Schlagwörter: Enterprise Knowledge Development, Unternehmensarchitektur, Unternehmensmodellierung, Enterprise Architecture