22.09.2016 12:43 Alter: 1
Kategorie: WIN-Startseite

Dissertation an die Wand genagelt


Am 26. September wird Magnus Jandinger seine Promotion an der Universität Linköping in Schweden verteidigen. Magnus Doktorvater ist Prof. Kurt Sandkuhl von der Universität Rostock. In Schweden hat es Tradition, die Doktorarbeit nach Fertigstellung an einem öffentlich zugänglichen Platz in der Universität an die Wand zu nageln. Dies steht als Symbol dafür, dass die Arbeit beendet ist und jeder sie lesen darf. Die Bilder zeigen, wie Prof. Sture Hägglund (Zweitbetreuer von Magus Promotion) stellvertretend für Magnus die Arbeit an die Wand nagelt.